Crunchy Time

IMG_4347

Zum Frühstück ein leckeres Knuspermüsli? Klingt gut. Leider bieten uns die Supermarktregale dabei zwar viel, aber auch viel Mist. Die meisten Müslis die mit den Worten „knusper“ oder „crunchy/krunchy“ betitelt sind, bestehen vor allem aus einem: Zucker. Da machen auch die Produkte aus dem Bioladen oder Reformhaus keinen unterschied.

Deswegen müsst ihr aber lange noch nicht auf langweilige Haferflocken umsteigen. Ein schönes Knuspermüsli lässt sich nämlich ganz einfach selbst machen. In den USA ist das ganze unter dem Begriff „Granola“ bekannt. Ich mache mein Müsli nun schon seit gut zwei Jahren selbst und habe schon viele Variationen ausprobiert.

Die Einkaufsliste:

  • Rapsöl
  • Honig oder Ahornsirup
  • Vollkornflocken
  • Nüsse, Samen, Trockenobst

IMG_4333

Je nach Geschmack werden die Vollkornflocken (bei mir sind es Haferflocken) mit Nüssen, Kürbiskernen, Leinsamen, Rosinen oder getrockneten Cranberrys in einer Schüssel vermischt. Verwendet einfach die Zutaten die euch am besten schmecken.

Auf etwa 3 Tassen Flocken-Nuss-Kerne-Mischung kommt anschließend 1 Tasse Rapsöl und 1/2 Tasse Honig oder Ahornsirup. Das Ganze wird, am besten mit den Händen, gut vermischt, bis eine klebrige Masse entsteht. Die könnt ihr nun auf einem Backblech verteilen und bei 200 °C für etwa 20 Minuten backen. Am besten rührt ihr nach 10 Minuten mal durch, sonst habt ihr am Schluss sehr unterschiedlich krosse Teile.

Wer eine kleinere Portion Zubereiten möchte kann das ganze auch mit der Pfanne machen. Hier wird kein Öl benötigt, ihr gebt einfach die trockenen Zutaten in die Pfanne und karamellisiert sie langsam.  Wenn bei dieser Variante das Müsli nicht richtig „crunchy“ wird, kann es danach nochmal für 10 Minuten in den Ofen.

Ihr solltet  das Müsli gut abkühlen lassen, bevor ihr es esst, oder luftdicht verschließt. Das Ganze hält sich für etwa zwei Wochen!

Guten Appetit!

Eure Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s