Fairgoods:Vegginale in Hannover

Am vergangenen Wochenende fand bei uns in Hannover die fairgoods Messe statt. Dahinter verbirgt sich eine Messe für nachhaltigen Lebensstil, dazu kam noch die Vegginale, die sich ausschließlich mit nachhaltiger Ernährung beschäftigt. Auf der Vegginale fanden sich verschiedene Aussteller wie z.B. Feegan, PÄX Food oder Iswari Superfood. Der fairgoods-Bereich war etwas kleiner, bot aber auch interessante Stände z.B. von lavera Naturkosmetik, VDMD – Netzwerk deutscher Mode- und Textildesigner, LemonAid Beverages, Umweltdruckhaus oder Bicycle Smart Power. Daneben wurden verschiedene Workshops, Vorträge und Diskussionen angeboten z.B. über Upcyceling, Veganismus, Ernährungstrends und nachhaltigem Konsum.

Besonders stark vertreten war wie zu erwarten die Fraktion der Superfoods. Gleich am Eingang der Vegginale begrüßte mich ein Stand über Moringa Olifera, gegenüber die Jungs von Iswari Superfoods. Sie stellen verschiedene Frühstücksbrei-Mischungen her, alle mit Superfood-Zusatz, biologisch produziert, Gentechnik-Frei und je nach Produkt auch Lactose- oder Glutenfrei. Besonders lecker fand ich die Mischung aus Hanfprotein und Lucuma. Zum Schnuppern für euch http://iswari-sf.de/

1

Neben weiteren kleinen Ständen aus der Region, wie z.B. Naturkost-Hotel-Harz, oder D’Angelo Pasta bin ich dann bei PÄX Food hängen geblieben. Ich kannte PÄX schon, weil wir es eine Zeit lang bei uns im Laden verkauft haben, war aber dann doch positiv überrascht über das große Sortiment an getrocknetem Obst und Gemüse. Probiert unbedingt die getrocknete Physalis und die knusprigen Goji-Beeren von PÄX!

Natürlich wurde man an jeder Ecke auch mit veganen und vegetarischen Leckereien versorgt, z.B. mit leckerem Essen von Vincent Vegan oder dem selbstgemachten Süßkram von Leckerscmecker-Küchenfee.

3

Zum Abschluss habe ich dann noch einen Vortrag über Ernährungstrends besucht. Dort hat Niko Rittenau einige Trends wie Clean Eating, Paleo, Rohkost oder Low-Carb unter die Lupe genommen und diskutiert. Für mich als Ökotrophologin war der Vortrag gut verständlich, wenn auch nichts Neues dabei war. Trotzdem, interessantes Thema mit interessanten Ergebnissen und viel Denkmaterial für die nächsten Tage.

4

Nach langem Gestöber und einem leckeren, veganen Baklava habe ich mich dann auch schon wieder auf den Heimweg gemacht. Insgesamt war die Messe viel kleiner als ich erwartet hatte, trotzdem habe ich interessante Produkte, Organisationen und Menschen kennen lernen dürfen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s