Stay Hydrated!

Ein echter Hingucker in den sozialen Netzwerken im Moment: Infused Water. Was sich dahinter verbirgt? Es werden Früchte, Beeren, Gemüse und Kräuter in Leitungswasser gegeben und ein paar Stunden ziehen gelassen. So erhält das Wasser einen frischen, spritzigen Geschmack, ganz ohne industrielle Einflüsse und Zuckerzusätze.

Water 4

Meine Variante: Himbeeren und Thymian mit einem Spritzer Zitrone

Warum ich diesen Trend so toll finde? Er motiviert uns genug zu trinken! Mir geht es oft so, dass mir abends im Bett schlagartig einfällt: Ich habe heute viel zu wenig Wasser getrunken! Manchmal sitze ich dann da, zähle durch und komme grade mal auf ein Glas Wasser nach dem Aufstehen, der Rest besteht aus Tee, Kaffee und Saft. Gruselig! Und da frage ich mich noch, warum ich mich oft schlapp fühle und Kopfschmerzen bekomme. Gerade zu dieser Jahreszeit ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr besonders wichtig. Im Sommer schwitzen wir mehr als normal, unser Körper verliert täglich bis zu 2 Liter Flüssigkeit. Dieser Verlust wird am besten durch Wasser ausgeglichen. Dabei gilt: etwa 30 – 40 ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht zuführen. An besonders heißen Tagen benötigt das körpereigene Kühlsystem sogar bis zu 100 ml Flüssigkeit pro Kilogramm. Aber wie kann ich einen Mangel überhaupt bemerken? Als erstes macht sich eine Dehydrierung im Kopf bemerkbar, denn unser Gehirn besteht zu 80 Prozent aus Wasser. Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel deuten auf einen Flüssigkeitsmangel hin. Zusätzlich verlieren wir dabei wichtige Mineralien, die über den Schweiß aus dem Körper geschwemmt werden.

Wir wissen nun also, warum wir ausreichend trinken müssen. Welche Getränke eignen sich aber, um den Verlust richtig auszugleichen? Am besten ist natürlich Mineralwasser. Hier lohnt es sich durchaus, mal das Kleingedruckte zu lesen, denn die verschiedenen Wässer enthalten ganz unterschiedlichen Mengen an Mineralien. Wenn keine Herz- oder Nierenerkrankungen vorliegen, sollten vor allem calcium-, kalium- und magnesiumreiche Mineralwässer bevorzugt werden. Leitungswasser ist ebenfalls ein guter Durstlöscher, enthält aber weniger Mineralien. Wer etwas mit Geschmack sucht, kommt am besten auf gekochte, ungesüßte Tees zurück. Oder ihr kreiert euer eigenes Infused Water! Wichtig ist, das die Getränke nicht eiskalt runtergeschüttet werden, denn das belastet unseren Körper nur zusätzlich. Der Körper muss dann mehr Energie aufwenden, um die Temperatur zu regulieren un gerät dabei noch mehr ins Schwitzen. Ganz abgesehen davon, dass eiskaltes Wasser den Magen belastet. Lagert euer Wasser am besten in der Kühlschranktür, hier ist die Temperatur nicht so niedrig. An besonders heißen Tagen trinkt ihr am besten Wasser auf Zimmertemperatur. Ich versuche immer über den ganzen Tag verteilt, jede Stunde ein Glas Wasser zu trinken.

Für alle, die nun ein bisschen recherchieren wollen gibt es hier eine super Seite, um den Mineraliengehalt eines Wasser herauszufinden!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s