Winter-Bowl

Hallo ihr Lieben,

es ist kalt! Gerade komme ich von einem Spaziergang und versuche angestrengt meine erfrorenen Hände und Oberschenkel wieder mit Blut zu versorgen. Die Kälte wäre auch gar nicht so schlimm, wenn es nicht auch noch grau und regnerisch wäre. Bisher gibt sich das Jahr 2018 wirklich nicht sehr viel Mühe mit dem Wetter. Zu dieser Jahreszeit lauern an jeder Ecke Erkältungen, Ohrenschmerzen und trockene Haut. Doch eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung kann uns dabei helfen, diese lästigen Winterbegleiter von uns fernhalten. Deswegen habe ich heute ein neues Rezept für euch, das eine echte Vitaminbombe ist und uns mit vielen tollen Inhaltsstoffen, wie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E, Eisen, Magnesium und sekundären Pflanzenstoffen versorgt.

Bowl 3

Ihr braucht:

  • 3-4 Brokkoliröschen
  • 1 Karotte
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 100 g roten Spitzkohl
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Currypulver
  • 3 EL Sojajoghurt ohne Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL Gartenkräuter
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

 

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Kichererbsen abgießen und abspülen, dann abtropfen lassen. Die Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Beides anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit Currypulver bestreuen. Die Karotten auch mit Öl einpinseln, damit die Vitamine gut aufgenommen werden können. Kichererbsen und Karotte etwa 20 Minuten im Ofen backen.

Den Brokkoli putzen und in Salzwasser gar kochen. Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Spitzkohl waschen und in Streifen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin andünsten. Dann den Spitzkohl dazu geben und etwa 10 Minuten dünsten.

Bowl 6

Für die Sauce den Joghurt zusammen mit dem Zitronensaft und den Kräutern mischen. In dieser Jahreszeit verwende ich gerne Kräuter aus der Tiefkühltruhe. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun wird alles zusammen in einer Schüssel angerichtet und mit der Sauce beträufelt. Nach Geschmack könnt ihr alles noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lasst es euch schmecken!

Eure Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s