Grünes Gemüse mit Wildreis und Sesam-Dip

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein neues Rezept, dass euch mit reichlich Gemüse versorgt. Ganz vorne mit dabei, eines meiner liebsten Gemüsesorten (gleich hinter der Zucchini), der Brokkoli! Brokkoli ist eine gute Quelle für Vitamin C, Beta-Carotin und Calcium. Außerdem liefert er, wie andere Kohlsorten auch, den sekundären Pflanzenstoff Sulphoraphan. Dieser ist zwar noch wenig erforscht, Studien zeigen jedoch, dass er besonders für unseren Magen eine echte Wohltat ist. Er kann das Bakterium Helicobacter pylori, das für Magenschleimhautentzündugnen und Magengeschwüre verantwortlich ist, bekämpfen. Ein guter Grund um diesem Gemüse öfter einen Platz auf unserem Teller zu geben, denn etwa 1/3 der Deutschen haben dieses Bakterium im Magen. Für weitere Power sorgt der Fenchel, der bei mir in letzter Zeit immer öfter verwendet wird. Früher mochte ich die Knolle nicht besonders, inzwischen finde ich ihn aber z.B. zu Fisch total lecker. Fenchel galt (und gilt bis heute) in Italien als Heilpflanze. Wir kennen ihn oft als Tee bei sämtlichen Magen-Darm-Beschwerden. Das er dabei so gut hilft liegt vor allem an den ätherischen Ölen die im Fenchel stecken. Außerdem liefert er auch noch eine Menge Mineralstoffe, wie Magnesium, Calcium und Eisen. Dazu kommen noch die Vitamine E und C. Für etwas Abwechslung sorgen knackige Zuckerschoten und ein leckerer Sesam-Dip. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Greens 1

Ihr braucht:

  • Naturreis (ich habe gleich eine größere Menge gekocht)
  • 8 – 10 Brokkoliröschen
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 1 Handvoll Zuckerschoten
  • 1 Schalotte
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft

Für den Dip:

  • 60 g Tahin
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Weißweinessig
  • 2 TL Ahornsirup
  • Peffer

 

Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser gar kochen. Den Brokkoli in Salzwasser 8 – 10 Minuten kochen, dann abgießen. Die Schalotte und den Knoblauch fein hacken und im Olivenöl in einer heißen Pfanne glasig dünsten. Den Fenchel in Ringe schneiden und mit anbraten. Mit dem Agavendicksaft ablöschen und bei kleiner Flamme 5 – 8 Minuten braten.

Die Zuckerschoten abwaschen und abtropfen lassen. Dann die Flamme unter der Pfanne wieder etwas höher drehen und die Zuckerschoten mit dem Fenchel 3 Minuten braten. Zum Schluss mit Salz würzen.

Greens 7.JPG

Für den Sesamdip Tahin mit Essig und Ahornsirup verrühren, 2 – 5 EL Wasser hinzufügen und die Knoblauchzehe hineinpressen. Mit Pfeffer abschmecken.

Nun könnte ihr euch das Ganze in einer schönen Bowl anrichten, den Reis nach Belieben dazu geben und mit dem Dip genießen!

Guten Appetit,

Eure Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s