Kartoffelküchlein mit Räucherlachs

Ostern steht vor der Tür! Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich fand Ostern schon immer super. Früher haben meine Schwester und ich immer einen Such-Wettbewerb veranstaltet und mein Vater hat im ganzen Haus und Garten Süßigkeiten und kleine Geschenke versteckt. Manchmal haben wir auch noch Sachen aus dem Vorjahr gefunden! Verrückt! Heute läuft der Tag ein bisschen anders ab, Süßigkeiten gibt es kaum noch und auch keine Geschenke mehr. Inzwischen ist es bei uns eine schöne Tradition geworden, dass wir uns am Ostersonntag in meinem Elternhaus zum Brunch treffen. Meine Schwester und ich bringen unsere Männer mit, wir holen Oma und dann wird gegessen was das Zeug hält. Genau nach meinem Geschmack! Wir überlegen uns vorher immer gemeinsam, was wir so auf dem Tisch haben wollen: bunte Eier, frisch gepresster Saft, selbst gebackenes Brot und eine riesige Auswahl an Aufstrichen, Käse, Lachs und Wurst. So ist für jeden etwas dabei. Später gibt es nach einem Spaziergang dann noch Kaffee und Kuchen. Ich genieße solche Tage immer mehr, je älter ich werde. So etwas wertvolles, wie gemeinsame Zeit, gibt es für mich kein zweites Mal und diese Tradition möchte ich später auch mit meinen eigenen Kindern fortführen.

L4

Dieses Jahr habe ich mir ein neues Rezept überlegt, dass ganz einfach, aber trotzdem etwas besonderes ist. Der klassische Pfannkuchen wird mit Kartoffelteig wunderbar weich und herzhaft, dazu geräucherter Lachs und Avocado, und schon hat man eine wunderbare Vorspeise, oder einfach eine weitere Zutat für das Brunch-Buffet.

Ihr braucht:

  • 100 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Ei
  • 125 ml Haferdrink (oder Milch)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Rapsöl und noch etwas für die Pfanne
  • 2 Hände voll Rucola
  • 1 – 2 TL Avocadoöl
  • 1/4 Avocado
  • 150 g Räucherlachs
  • Granatapfelkerne und Zitronenscheiben zum Garnieren

 

Die Kartoffeln 25 – 30 Minuten in Salzwasser gar kochen, dann abgießen, 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend pellen. Dann mit einer Kartoffelpresse, oder einfach mit einer Gabel zerdrücken.

L6

Mehl, Backpulver, Rapsöl, Ei und Haferdrink in einer Schüssel vermischen, danach die Kartoffeln unterheben, so das ein dickflüssiger Teig entsteht.

Eine Pfanne heiß werden lassen, dann etwas Rapsöl hinein geben und aus dem Teig kleine Pfannkuchen backen. Ich habe immer 1 EL Teig in die Pfanne gegeben und jede Seite für 2 – 3 Minuten gebacken. Die Küchlein zum ankühlen auf einen Teller legen.

L13

Zum Anrichten die Avocado in dünne Scheiben schneiden. Auf jeden Pfannkuchen etwas Rucola geben, dann den Lachs und etwas Avocado darauf geben und mit ein paar tropfen Avocadoöl beträufeln. Zum Schluss die Zitronenscheiben vierteln und zusammen mit den Granatapfelkernen auf den Küchlein anrichten. Wer mag gibt noch Salz und Pfeffer und vielleicht ein klein bisschen Wasabi-Paste, oder Meerrettich dazu.

Guten Appetit!

Eure Lena

2 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s